Willkommen auf meinem Blog! Schön, Sie hier zu sehen – ich hoffe, Ihnen gefällt was Sie beim Lesen entdecken …..

….. wie jetzt? Meine einleitenden Worte reichen Ihnen so nicht? Sie wollen schon genauer wissen mit wem Sie es zu tun haben, bevor Sie Ihre kostbare Zeit in meine literarischen Ergüsse investieren?

Tut mir leid, aber mich selbst beschreiben kann ich nicht. Ein Witz, ich weiß. Schließlich bin ich 24 Stunden Tag und Nacht mit mir zusammen und da sollte man doch annehmen, ich wüsste mit wem ich es zu tun habe. Was soll ich Ihnen sagen – ich hab leider wenig Ahnung, wie ich mich darstellen soll. Wie bitte? Sie bestehen darauf, dass ich es zumindest versuche? Das hab ich befürchtet ….

Na gut. Auf Ihre Verantwortung.

Was ich zum Beispiel über mich weiß: ich bin 1,65 m groß und wiege … moment – ähm, das tut jetzt hier nichts zur Sache. Wirklich nicht. Was ich Ihnen jedoch zu diesem Punkt verraten kann: Kohlehydrate sind für mich obligatorisch, fettfreies Essen kann ich echt nicht ab. So!

Dann: ich liebe Bücher, Kunst und Kultur und bin somit quasi zwangsläufig allergisch gegen rechthaberische, ungebildete Menschen. Die Schönheit der Natur, Ruhe, Weite und Stille sind für mich zum Leben notwendig; alles was unästhetisch und ordinär ist, Krach macht und schlecht riecht, dagegen nicht. Weltoffenheit gegen Engstirnigkeit. Empathie gegen Egoismus. In vino veritas!

Hört sich ganz gut an, finden Sie? Danke schön. Ich bin selbst von mir positiv überrascht. Das war’s dann wohl mit Ihren Fragen? Wie bitte? Meine Schwächen interessieren Sie auch – was für Schwächen denn?? Hehe, Spaß gemacht. Spaß machen mag ich …

Na schön, wenn wir gerade beim Spaß sind- einige der mir bekannter Zeitgenossen kommen nicht so ganz mit meiner Art von Humor zurecht – der kann nämlich ganz schön sarkastisch-bissig und/oder auch schon mal tiefschwarz sein.

Thema Schwäche und Geduld. Gegenüber meinen Mitmenschen. Gegenüber mir selber. Damit kann der Perfektionist in mir (zu mindestens bisher) wenig anfangen. Dauer-Großbaustelle. BER lässt grüßen.

Geistesblitz!

Ein Faible zu haben für schwierige Lebensumstände, immer wieder über anscheinend unüberwindliche Hindernisse zu stolpern und ein Dauerkandidat für einen Crashkurs in Harakiri zu sein – das bin ICH.

Immer wieder aufstehen, (manches Mal mühsam) lernen was zu lernen ist und dann einen neuen Versuch wagen – das bin ICH!
Mit Verständnis und Erfahrung, mit Humor und viel Herz Menschen unterstützen, begleiten – das bin ICH!

Erlebnisse und Gedanken in Worte fassen und auf meine ganz eigene und persönliche Art auf dem Papier festhalten und weitergeben zu können – auch das bin ICH ! Und übringens für diese Gabe bin ich mit am meisten dankbar.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen. Ihr Kommentar ist herzlich willkommen.

Susanne Bischoff

Frau der Feder

Autorin, die ( substantiv, feminin);
erschafft, gestaltet und schreibt tief-
und un-sinnige
Erzählungen, Gedichte, Lyrik und Poesie
zur Freude ihrer Leser.

Sternenkind

komm, komm tritt ein und frag die Kinder!
Es braucht wahrlich keinen Erfinder,
auch keinen großen Zylinder,
ja nicht einmal einen West-Inder!
Ein Farbenblinder
kann es sehen:
die Welt ist voll mit Feen, Zauberer, Elfen
und Drachen,
welche schon morgens,
meist vor dem erwachen,
lachen.

Denkwerkstatt

Sammlung von mehr-kapiteligen, unvollständigen
und auf Fertigstellung wartenden Meilensteinen
auf meinem Weg zur erfolgreichen Schriftstellerin.

Tagebuch

oder wie das Leben so spielt ….
oder was das Leben so spielt …..
tja, und warum das Leben eigentlich so spielt –
weiß das eigentlich Einer?
Irgendeiner??

Trouble in (waistline) paradise

Ich mache diese neue Diät!
Ich esse alles
und warte auf ein Wunder….

altus sensitiva

Eine dicke Haut ist ein Geschenk Gottes. (Konrad Adenauer).
Dann hat er MICH bei der Geschenkeverteilung wohl übersehen … pfff!