Letzte Nacht hab ich von meiner Schulzeit geträumt! Albtraummäßig hab ich mich auf meinem wackeligen Holzstuhl im Handarbeitsraum meiner ehemaligen Grundschule wiedergefunden – den missbilligenden Augen Fräulein Klenges, meiner strengen Lehrerin ausgesetzt. Pfft. Und dem herablassenden Gekicher meiner Mitschülerinnen, die sich  stolz mit ihren tadellos gestrickten Werken überboten und ganz offensichtlich nicht verstehen konnten, dass es tatsächlich Mädchen gibt die an stricken, sticken oder häkeln sowas von keinerlei Interesse haben…

Für Karin: die Masken sind angekommen, sie sind wunderschön UND sie passen :o)  –  Vielen lieben Dank dafür!

 

Und nun:

Extra-Ausgabe BUBO-BUBO NEWS Mai 2020

– mit euligen Nachrichten von unserem Chefreporter Bart Kauz –

 

Liebe Leser, heute kann ich Sie mit einer besonderen Geschichte über ein außergewöhnliches Mitglied unserer Owl Community unterhalten. Wie immer sind wir Mitarbeiter bei BUBO-BUBO News stets darauf bedacht, Ihnen das Beste und Aktuellste als unterhaltsame Beilage zu Ihrem alltäglichen Gekröse zu bringen ……

….  uuuund: Voila, hier ist  Tiffany Trüffel !

Hach!  Also wenn ich mich anstrenge kann ich schon auch mal so eine richtige Drama-Queen sein!  Denn:  hört sich „time to say goodbye“ nicht nach großer italienischer Tragödie an, nach Resignation, nach Aufopferung, nach großem Kino……

….  derweil es stattdessen (nur) um den unaufhaltsam näherkommenden Verzicht auf einen Teller Nudeln mit Lachs-Sahne-Sosse,  gekrönt mit 2 Esslöffel Parmigiano Romano geht …. und einem Glas gut temperierten Chardonnay …. seufz ….. NUR??! …..  Pffff ….

Keine Frage  – es gibt trouble in paradies ….

…. das stammt  nicht von mir – das kommt von der Waage!   Hämisch zischt sie es unterm Badschrank hervor –  wohin ich sie mit einem gezielten Fußtritt nach ihrem  gefakten Fettorakel-Statement befördert habe. Dieser Strafstoß erfolgte nebenbei erst, nachdem ich ihr an strategisch ausgewählten Bereichen in der Wohnung die Gelegenheit gegeben habe, ihr Urteil zu revidieren.  Und nachdem ich die Batterie gewechselt habe.  Uneinsichtig besteht sie weiterhin auf der Richtigkeit der Displayanzeige. Für die Zukunft ist ihr  auf jeden Fall ein eingestaubtes, dunkles Dasein gewiss. No more trouble in paradise! HA!  …… and from now on she (also in dem Fall ich)  lived happily ever after…….

Also es läuft so:  Ich kann  planen soviel wie ich will – das Leben legt ohne Vorankündigung eine Filmrolle ein, setzt sich anschließend bequem in den Plüschsessel, raschelt mit der Popcorntüte und lacht sich einen Ast wenn mein mit großem Aufwand ausgefeilter Text schon wieder nicht zum vorgegebenen script passt.

Man büffelt ohne Ende für eine Hauptrolle  – surprise, surprise! – es sind nur öde oder gefährliche, schlecht bezahlte Statistenrollen zu vergeben. Bis in die Zehenspitzen erbebend  küsst man hingebungsvoll den atemberaubenden Prinzen –  nur um gleich darauf empört festzustellen, dass dieser im richtigen Leben ein Ekelpaket ist!  Der seine Socken und Klamotten überall in der Wohnung herum liegen lässt – der unsichtbare Dritte räumt ja auf! 

……  da kommt sie!  Man sieht ihr an, sie hat mal wieder einen neuen Plan – caterpillar on a mission, code word „die Liste“…………

Tatkräftig und mit viel Elan, voll mit immer wieder neuen Ideen  und einem (aber nur zeitweise) beängstigend dynamischen „Zinggggggg“.  Idealerweise ist dieses Paket versehen mit einem sicheren Auge für das Schöne und  nicht Alltägliche.